Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  ostfilm-dia-foto-stills.myblog.de
  Auf Tour


Letztes Feedback


http://myblog.de/ostfilmbilligstills

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2

War es viel oder wenig, was ich erlebt habe so als Volksempfänger von Hartz Vier? Ohne Geld, ohne vernünftige Technik, immer nur improvisierend, vagabundierend, probierend, nie sich ganz festlegend, nie ganz lockerlassend? Die Filme werde ich erst in fünfhundert Jahren bearbeitet haben, also könnte man Standbilder machen, „stills“, das packe ich schon in hundert. Und dann …

Schön und gut. Was aber, zum Teufel, geht das denn die andern an?

Offensichtlich soll mich das zustimmende Schweigen von Millionen (na ja, vielleicht sind auch ein paar Zurufe dabei) in der Illusion bestärken, ich hätte richtig gelebt. Gut, Mann! Hast dich dem Leistungsdruck und der ganzen Leistungsgesellschaft einfach verweigert, warst zwar immer arm, aber einigermaßen zufrieden, und anderswo ist man viel, viel ärmer, und rundum zufrieden ist sowieso niemand! Keines dieser blöden Chef-und-Untergebenen-Rituale musstest du richtig mitmachen, echte Freiheit hast du genossen, wenn auch nicht auf Kreuzfahrten, so aber doch zumindest in der S-Bahn! Du warst der berühmte S-Bahn-Reisende! Die ganze Welt kann man sowieso nicht kennenlernen, man verschluckt sich und übergibt sich und steht am Ende so da wie am Anfang - wenn auch auf höherem Niveau, weiß man doch jetzt immerhin, dass es so ist. Du aber hast es von Anfang an gewusst! Du brauchtest kein Auto und dich also auch nicht über Spritpreise zu ärgern. Du konntest müde abwinken, wenn der Versicherungsvertreter dir deinen unabgesicherten Tod in den schwärzesten Farben ausmalte, schwärzer als seine Provisionsaussichten – du hattest sowieso kein Geld. Du hattest nur dich. Damit, welch Ironie des Schicksals, warst du doch für diese egokratische Gesellschaft irgendwo auch super geeignet!

Doch da kommen auch Pfiffe: Ein Leben nur hat der Mensch, und du hattest, von Plattfüßen einmal abgesehen, sogar geringfügige Talente! Und beides hast du einfach so hingeschmissen, nur die Füße hast du behalten! Dieser Planet hat dich nicht gebraucht. Deine Spur ist die Schleimspur einer Schnecke, der Wind der Zeit trocknet darüber hin. Das war's.

Habe ich richtig gelebt? Ach, wer weiß das schon...

Und braucht der Planet eigentlich all die Blogger von "myblog"?

6.4.13 13:48
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung